Der Modern Project Navigator ™
Projekte ganzheitlich betrachten.

Was nützt mir
der Navigator
?

Cross-Over Projekt steuern

Der Modern Project Navigator ™ bietet dir einen ganzheitlichen Überblick über dein Projekt und zwar über den gesamten Projektverlauf hinweg.

Die wesentlichen Einsatzmöglichkeiten sind:

  • Projekt-Design
    Als Gesamtstruktur & Checkliste beim Setup deines Projekts
  • Reflexionsfläche
    Zur Selbstreflexion, um blinde Flecken zu identifizieren
  • Retrospektive
    Für Retrospektiven im Team, um ein gemeinsames Verständnis vom Projekt zu gewinnen und Brennpunkte herauszuarbeiten
  • Performancesteigerung
    Zur Entwicklung deines Projekts und Teams unterstützt das Modell den Reifungs-Prozess im Projektverlauf
  • Heatmap
    Zur Analyse, wo es Veränderungsbedarf gibt, speziell in Krisensituationen
  • Weiterbildung
    Als Curriculum, um dich gezielt in einzelnen Domänen des Projektmanagements weiterzubilden

Das Modell
im Überblick

Warum
cross-over
?

Innovation durch Vielfalt: Modernes Projektmanagement für komplexe Herausforderungen

Im modernen Projektmanagement werden verschiedenste Disziplinen zusammengeführt, um innovative Lösungen für komplexe Probleme zu schaffen. Es kann beispielsweise die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern, Ingenieuren, Künstlern und Designer umfassen, um neue Produkte oder Dienstleistungen zu entwickeln, die auf die Bedürfnisse und Wünsche der Menschen zugeschnitten sind. Es bedarf also eines Ansatzes, der die Kreativität, den Austausch von Wissen und Erfahrungen sowie die Zusammenarbeit über traditionelle Grenzen hinweg fördert,


Aus diesem Anspruch heraus ist der Modern Project Navigator ™ entstanden. Anfangs noch  als Cross Over Project Navigator bezeichnet, hat sich das Modell über die Jahre zu einem  erprobten Rahmenwerke entwickelt. Das Modell betrachtet im Wesentlichen 2 Seiten:

 

  1. die rationale Seite des Projekts (Prozesse, Methoden, Tools) und
  2. die emotionale Seite (der Faktor Mensch)

Zumeist sind das in der Ausbildung wie auch in Trainings und Seminaren getrennte Domänen. Man studiert entweder IT oder Psychologie, nicht beides. Man studiert entweder Wirtschaftsingenieurwesen oder Soziologie, nicht beides.

Im Projekt treffen die verschiedenen Dimensionalen dennoch aufeinander. Der Modern Project Navigator ™ bringt beides zusammen, in einem Modell.

Die Vorderseite bildet die rationalen Aspekte des Projektmanagements ab. Die Rückseite, die emotionalen Aspekte des Projektmanagements. Vermeintlich die B-Seite, doch oft die Entscheidende, wenn über Erfolg und Misserfolg, Motivation und Überzeugung entschieden wird.


Eine Ebene tiefer kreuzen sich zudem die jeweiligen Dimensionen, wie z. B. die zur Verfügung stehenden Ressourcen und Messgrößen. Doch dazu mehr im Kurzvideo, in dem ich das Modell erkläre.

Das Modell
zum Download

Wie das Modell
entstanden ist:

Für mich waren zwei Dinge ausschlaggebend:


  1. Mir war bis dato kein Modell bekannt, welches alle Dimensionen eines Projektes abbildet. Also klassische wie agile Facetten, genauso wie die aktuellen Trends und wie sie unsere Projekte beeinflussen. Als auch alles rund um den Faktor Mensch und dein Team, das heißt die bekannten Muster aus Psychologie und Soziologie, die unsere Zusammenarbeit und die Kommunikation beeinflussen.
  2. Darüber hinaus stelle ich immer wieder fest, dass meine Kunden sehr häufig bereits alle Antworten und Ressourcen haben. Jedoch ist ihnen oft der Blick verstellt oder es mangelt an Überblick, Fokus und Zuversicht. Überlagert wird das zusätzlich von Stress, Zweifel und Intransparenz. Und deshalb engagieren sie mich. Um Ordnung ins Chaos, Klarheit ins Denken und Präzision ins Handeln zu bekommen.

Mein Vorgehen, die Fragen, die ich stelle, meine Philosophie die Beteiligten einzubeziehen, genau wie meine vielen Jahre Projekterfahrung mündeten in den Modern Project Navigator ™.

Mehr als nur ein Project Canvas.
Doch warum Projekt Navigator?

Die Navigation kommt ins Spiel, wenn es darum geht dich in deinem Projekt zu orientieren und du die Dimensionen des Modells an dein Projekt anlegst. Die erste Frage, die sich dann stellt, ist: Hast du an alles in deinem Projekt gedacht?


Zudem folgt der Aufbau des Modern Project Navigator ™ einem logischen, roten Faden. Wie setzt du ein neues Projekt Schritt für Schritt auf? Auch diesen Fahrplan gibt dir das Modell mit an die Hand, denn nicht alles ist immer wichtig. Im Gegenteil sogar.


Und wenn ich behaupte, dass der Navigator mehr als ein Project Canvas ist, dann weil er dir dabei hilft eine ganz wesentliche, wenn nicht sogar die wesentlichste Frage im laufenden Projekt zu stellen: Wo steht mein Projekt?


Damit eignet sich der Modern Project Navigator ™ auch, um den Reifegrad deines Projekts und Projektteams zu bestimmen und zu steigern. Eine ganz neue Disziplin entsteht, nämlich Project Development Management.

CC BY-SA 4.0

Alle sollen das Modell nutzen können! Wie?

Egal, ob für dich selbst und deine Projekte, oder auch für deine Kunden. Ich möchte, dass du das Modell frei benutzen kannst.

Was gelten also für Regeln unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 4.0?

Teilen: Kopieren/Verteilen darfst du das Modell in allen Medien und Formaten.


Anpassen: Du darfst das Modell frei anpassen, weiterentwickeln und auch kommerziell verwerten.

Autorenverweis: Du musst mich stets als Urheber und Autoren nennen und das Original-Modell verlinken, sodass klar ersichtlich ist, was du geändert hast. Dabei musst du klarstellen, dass ich in keiner Weise deine Version freigegeben oder geprüft habe.


ShareAlike: Das von dir erweiterte, angepasste bzw. modifizierte Modell muss ebenfalls unter die Lizenz CC BY-SA 4.0 gestellt werden. Dabei darfst du keinerlei Restriktionen bzgl. Verfügbarkeit oder Weiterverwertbarkeit vornehmen, die nicht durch die Lizenz vorgegeben wurden. 

Insert Content Template or Symbol
>