III) Nachgehakt: Auf zur Brillanz! Okay… doch warum?

Schön, dass du wieder dabei bist zu einer weiteren Folge “Nachgehakt”. Diesmal wieder mit einer Frage aus der Hörerschaft. Und die bezieht sich auf jede einzelne bisherige Podcast-Folge. Denn die Frage, die ich mittlerweile mehrfach bekommen habe, lautet: Chris, warum sagst du am Ende des Podcasts immer “Auf zur Brillanz!” – Woher kommt das? Was soll das sein? Was willst du damit sagen? Was heißt das?

Ressourcen anders gedacht

Um diese Frage zu beantworten, springen wir ein Stückchen zurück in der Zeit. Knappe zwei Jahre ist es nämlich her, dass ich meine Ausbildung zum Business Coach als auch zum Management Trainer gemacht habe. Und in beiden Ausbildung gab es jeweils ein Modul, in dem es um das Thema “Ressourcen” ging.

Ressourcen meinte dort nicht – wie im Projekt – Geld oder Zeit. Sondern Ressourcen meint auf persönlicher Ebene alle die Dinge, die dir Energie, Kraft, Mut, Entscheidungsfreude und Handlungswillen mit auf dem Weg geben. Das können also positive Erfahrungen sein. Das kann sogar auch Wut sein. Das kann ein innerer Antreiber sein. Das kann ein Motiv sein, genau wie eine Sache, die du unbedingt haben und erreichen möchtest. Oder eben auch eine bestimmte Eigenschaft von dir, wie etwa ein Skill. Und genau um solche Skills ging es auch im besagten Modul der Trainer und Coaching Ausbildung.

Und da hieß es in der Überschrift “Stärken stärken”. Und das hörst du bestimmt nicht zum ersten Mal. Ich an der Stelle auch nicht. Das ist so ein klassisches kombiniertes Buzz Word wie “Win Win” oder eine Phras wie “Last but not least”. Du siehst, worauf ich hinaus will: Ich mag das nicht wirklich. Mir klingt das viel zu abgedroschen. Dafür habe ich es einfach schon viel zu häufig gehört. Und mir gibt es nicht so richtig Anschub, keine Vision, keine richtige Positivität.

In dem Modul haben wir beleuchtet, wofür man denn eigentlich Stärken stärken sollte. Und da kamen wir zu dem Begriff der Brillanz, oder dem Brillieren.

Warum wir Stärken stärken sollten

Das ist nämlich das Ziel bzw. das WARUM dahinter. Warum wir Stärken stärken sollten. Warum es sich lohnt, nicht immer nur die Blinden Flecke zu identifizieren und auf das Negative zu schauen und auf die Dinge, die wir nicht können. Sondern ganz gezielt auf die Dinge, in denen wir schon richtig gut sind.

Denn wenn wir dort brillieren, wenn du dort deinen Skill zur Brillanz treibst, dann gelingt es dir auch, Schwächen zu kompensieren oder Lücken nicht so offensichtlich erscheinen zu lassen. Oder auch mal besser dazustehen, als du es bei einer genauen Analyse vielleicht tun würdest.

Und das finde ich natürlich super interessant, denn stell dir vor, du bist in einem Steuerungskreis-Meeting und deiner Stärke ist die Präsentation. Oder deine Stärke ist die Eloquenz. Oder deine Stärke ist das Visualisieren von Zusammenhängen. Dann kannst du natürlich damit kompensieren oder kaschieren, wenn andere Dinge nicht ganz so rund sind. Wenn da bspw. doch mal ein Rechtschreibfehler in der Präsentation ist. Oder wenn Dinge gar nicht so augenscheinlich werden und deswegen auch nicht zur Ansprache kommen, weil deine Stärke alles überstrahlt. So betrachtet gefällt mir Stärken stärken extrem gut.

Brillanz schafft Souveränität

Deswegen nutze ich die Brillanz, weil sie ein unglaublich schönes “Ziel Bild” ist. Wie dich deine eigenen Stärken, deine eigenen Ressourcen, dein Skill, was du heute schon hast, in ein super Licht rücken lassen kann und dir Energie gibt. Und vor allen Dingen, dir für dein Projekt Souveränität gibt. Zu tollen Feedbacks führt, womit sich auch ein Team motivieren und positiv antreiben lassen kann.

Warum es mir so wichtig ist, dir diese Perspektive auf Brillanz und Brillieren aufzuzeigen, ist: ich möchte dich motivieren, auch vermeintlich bekannte Themen also Podcast-Folgen, die sich mit Themen beschäftigen, die du vermeintlich schon kennst, nicht zu überspringt. Sondern dir auch zu Gemüte führst, selbst wenn du denkst, hey da bin ich schon richtig gut drin, das ist eine Stärke von mir, darüber weiß ich vielleicht alles.

Dich aufs nächste Level heben

Wobei man ja eh nicht alles wissen kann. Vielleicht sind da also auch für dich noch ein paar neue Moves, ein paar schöne Twists dabei… die dich dann von extrem gut und stark in diesem Bereich, zur Brillanz katapultieren.
Ab aufs nächste Level. Dich auch in schwierigen Phasen, in kritischen Momenten, souverän auftreten lassen. Dir ein gesundes Selbstvertrauen verleihen und im Endeffekt auch dazu führen, dass du und dein Team mehr Spaß haben. Mehr Spaß an Projekten – selbst in stressigen und herausfordernden Zeiten. Dann werden diese Stärken, weil du drin sogar brillierst, eine echte Ressource mit Strahlkraft.

Und das coole ist, dass diese Brillanz, diese Stärke von dir, diese Ressource, dazu führt, dass sie zu einer unschätzbaren Energie wird, um auch andere, neue Dinge zu lernen. Dinge, die dir sonst vielleicht schwer fallen würden, wenn du eher von der Perspektive kommst, dies und jenes lernen zu müssen, um wie gesagt einen Blinden Fleck zu füllen oder eine Schwäche auszugleichen. Oder einfach nur etwas prinzipiell ganz Neues zu lernen, was du noch nicht kennst, aber benötigt wird.

Dann machst du das mit der Positivität der Brillanz, mit dem Selbstbewusstsein und der Souveränität, mit Links. Nebenbei! Und merkst es vielleicht noch nicht einmal. Und das ist doch eine richtig schöne Perspektive: Lernen im Vorbeigehen. Lernen mit Spaß. Lernen mit einer super positiven Grundeinstellung. Lernen aus einer Stärke heraus. Und genau das wünsche ich Dir!

Und wenn du in Zukunft am Ende einer meiner Podcast-Folgen stets genau hin hörst und dann diese positive Assoziation, dieses tolle Bild des Brillierens im Kopf hast. Und dann mit einer super Laune, einer super Stimmung und tollen Energie in dein Projekt zurück gehst, dann habe ich mein Ziel auf jeden Fall mehr als erreicht. Dann bin ich super happy und freue mich für dich, wenn dir damit deine Projekte gelingen.

Deshalb lassen wir es uns nicht nehmen: Auch am Ende dieser Podcast-Folge, auf zur Brillanz!


Fragen, Wünsche, große Ziele?
Auf der Suche nach Abkürzungen, Tipps und Schlüsselerkenntnissen?

>